Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns an:

Augsburg
Rückruf vereinbaren
Bonn
Rückruf vereinbaren

Inhalt:

Ein strafferer Bauch Dank der Moser Klinik

Unzählige Frauen leiden unter einer schlaffen, faltigen Bauchregion – meist bedingt durch Schwangerschaften, Diäten oder angeborene Bindegewebsschwächen. In jenen Fällen, wo Fitnessübungen nicht weiterhelfen (was leider nur sehr selten wirklich glückt), kann eine Bauchdeckenstraffung die wirkungsvolle Alternative sein.

Das Idealgewicht der Patientin bzw. des Patienten vorausgesetzt, wird vom Schönheitschirurgen eine glatte, straffe Bauchwand gebildet und auch die Taille neu modelliert.

Nach einer Schwangerschaft ist das Körpergefühl oftmals nicht mehr wie zuvor, weshalb viele Frauen ein Mommy Makeover in Betracht ziehen. Speziell zu diesem Thema bieten wir noch keine Behandlungen an, stehen jedoch für ein Beratungsgespräch gerne zur Verfügung.

Sie haben Fragen zur Bauchstraffung oder wünschen einen persönlichen Beratungstermin? Senden Sie uns noch heute Ihre unverbindliche Anfrage. Wir beraten Sie gerne.

Aus den Moser Kliniken:

  • Dr. Vohs, ärztlicher Leiter der Klinik Augsburg, spricht im Videointerview über die Bauchdeckenstraffung. >> abspielen
  • "Beauty-OPs machen glücklich!" Ausburger Allgemeine stellt die Ergebnisse einer Studie vor und befragte unsere Ärzte Dr. Vohs & Dr. Wallstein. >> Bericht als PDF downloaden

Bei dem Eingriff der Bauchdeckenstraffung - in der Fachsprache auch als Abdominoplastik bezeichnet - wird von einem Schnitt an der Schamhaargrenze aus die Haut am Bauch mit dem Unterhaut-Fettgewebe von der darunter liegenden Muskulatur gelöst und zur Schamhaargrenze hin gestrafft. Der Überschuss an Haut und Fett werden vom Facharzt entfernt sowie der Nabel an der gleichen Position wieder in die Haut eingenäht. 

In Ausnahmefällen ist es bei einer Bauchdeckenstraffung auch möglich, nur die Haut im Unterbauch zu straffen, ohne den Nabel zu versetzen. Doch im Regelfall wird dabei auch die Muskulatur mitgestrafft. Die spätere Narbe der Bauchstraffung verblasst und liegt in der Regel innerhalb der Bikinizone.

Was ist eine Abdominoplastik?”
Eine Bauchdeckenstraffung, die durchgeführt wird, wenn nach Gewichtsreduktion oder Schwangerschaften ein Hautüberschuss aufgetreten und der Bauch unansehnlich geworden ist. Gegebenenfalls wird das Entfernen von Hautfettgewebeüberschuss mit einer Straffung der Bauchmuskulatur kombiniert.

Ich habe nach der Behandlung also einen straffen, schönen Bauch?”
Das ist abhängig von der Ausgangssituation: Bei Personen, die sich von massiv übergewichtig auf übergewichtig herunter gekämpft haben, wird die Bauchsilhouette nach der Bauchdeckenstraffung nicht ganz so perfekt ausfallen wie bei einem normalgewichtigen Menschen. In jedem Fall stellt das Resultat der Bauchdeckenstraffung aber eine deutliche Verbesserung dar.

Fällt die lange Narbe der Bauchstraffung nicht auf?”
Wie bei allen Straffungsoperationen resultiert auch hier natürlich eine Narbe. Sie verläuft flach bogenförmig an der Schamhaargrenze bis zu den Beckenknochen und kann so im Slip versteckt werden. Wichtig ist auch eine konsequente mehrmonatige Narbenpflege.

Was muss ich nach der Bauchdeckenstraffungs-OP beachten?”
Eine Kompressionsmiederhose muss in den ersten vier Wochen nach der OP getragen werden. In dieser Zeit sind Sport, Sauna, Solarium und alle schweren körperlichen Belastungen zu unterlassen. Bis zur vollständigen Abblassung der Narbe sollte diese vor UV-Strahlung geschützt werden. Wichtig ist auch in den ersten Wochen möglichst wenig zu rauchen, da Nikotin Wundheilungsstörungen verursachen kann, was im Übrigen für alle Operationen gilt.

Hält das Ergebnis der Bauchdeckenstraffung  ein Leben lang?”
Bei gesunder Lebensführung und Einhaltung des postoperativen Gewichtes - JA! Wobei Schwankungen von wenigen Kilogramm keine Rolle spielen. Die altersbedingte Lockerung des Bindegewebes kann allerdings nicht aufgehalten werden.

01Erstberatung
Bei der medizinischen Fachberatung in der Moser Klinik werden Ihr Wunsch und die Behandlungsmöglichkeiten abgeklärt.
Operations-
vorbereitung02
Untersuchung mit kleinem Blutbild.
03Anästhesie
Narkose
Operations-
dauer04
Eine Bauchdeckenstraffung erfolgt in der Regel in ca. 3 Stunden.
05Klinik-
aufenthalt
1 - 3 Tage stationärer Klinikaufenthalt sind erforderlich.
Gesellschafts-
fähig06
Im Regelfall nach ca. 5 Tagen.
07Fit für die Arbeit
Nach ca. 7 - 14 Tagen.
Sport08
6 Wochen nach der OP können Sie wieder uneingeschränkt Sport ausüben.

CMS