Frau in Shorts sitzt auf Sofa und zeigt ihre Beine nach einer Lipödembehandlung bei den Moser Kliniken

Lipödem-Behandlung durch Liposuktion

Weniger Schmerzen, mehr Wohlbefinden nach einer Fettabsaugung

Welche Frau wünscht es sich nicht, schlanke straffe Beine zu haben? Vor allem bei Frauen, die unter Lipödemen leiden, ist dieser Wunsch besonders groß. Unter dem Krankheitsbild leiden vor allem Frauen: Die schmerzhafte Fettverteilungsstörung zeigt sich in Form von geschwollenen Beinen oder Armen, die blaue Flecken aufweisen und von starker Cellulite betroffen sind. Die Fachärzte der Moser Kliniken können Ihnen helfen, sich wieder wohl im eigenen Körper zu fühlen.


In den Moser Klinken finden Sie hochqualifizierte Fachärzte, die Ihnen bei der Lipödem-Therapie helfen. Leider sind Lipödeme aktuell nicht heilbar, aber durch gezielte Methoden lässt sich krankhaftes Fettgewebe entfernen, was das Fortschreiten der Krankheit eindämmen kann. „Im Laufe der Zeit ist bei betroffenen Frauen eine zunehmende Ansammlung an Fettgewebe – beispielsweise in den Beinen zu beobachten, die Schmerzen werden schlimmer. Wir können helfen, die Schmerzen zu lindern und Ihnen wieder ein neues Lebensgefühl geben“, informiert Dr. Allan A. Allan, fachärztlicher Leiter der Moser Klinik in Augsburg.

InhaltsverzeichnisKontakt
Inhaltsverzeichnis
1. Daten & Fakten

Ihre Lipödem-Liposuktion im Überblick

OP-Dauer:1 – 3 Stunden
Klinikaufenthalt:max. 1 Tag
Kosten:ab 2.750 € für 1 Zone, 
exkl. Narkose und Übernachtung
Finanzierungauf Raten möglich
OP-Vorbereitung:kleines Blutbild
Gesellschaftsfähig:1 – 5 Tage nach OP
Arbeitsfähig:2 – 7 Tage nach OP
Sport:nach ca. 6 Wochen möglich
FA Dr. Allan A. AllanÄrztliche Leitung Klinik Augsburg

Meine größte Leidenschaft ist es, Menschen zu einem besseren Körpergefühl zu verhelfen. Die Liposuktion ist ein Weg hierfür. Sie gehört zu den beliebtesten Behandlungen der ästhetisch-plastischen Chirurgie weltweit.

2. Ihre Beweggründe

Gründe für Ihre Lipödem-Behandlung

Lipödeme schränken Frauen im Alltag ein. Sie fühlen sich ob der Fettpolster unwohl in ihrer Haut, verhüllen die betroffenen Stellen, weil sie sich schämen. Zudem leiden sie auch teils unter starken Schmerzen und Blutergüssen (Hämatomen) in den erkrankten Körperregionen wie Beine, Po, Hüfte, Oberarme, Fuß, Handrücken oder – wie in den meisten Fällen – Oberschenkel. Die Lymphflüssigkeit staut sich, die Druckempfindlichkeit wächst und im Unterhautfettgewebe sind zudem oft kleine Knoten ertastbar, die sich vergrößern können.


Lebensqualität geht Hand in Hand mit Schönheit – das Ziel der Moser Kliniken ist es, Sie schön für das Leben zu machen. Leiden Sie nicht länger unter Ihren Lipödemen. Lassen Sie diese behandeln und holen Sie sich so wieder Wohlbefinden im eigenen Körper zurück!

Warum eine Lipödem-Behandlung?

  • Krankhafte und zunehmende Fettansammlungen beispielsweise an den Beinen
  • Stark ausgeprägte Cellulite (Orangenhaut)
  • Besenreißer in betroffenen Körperregionen
  • Teils knotige Haut
  • Übermäßige Anfälligkeit für blaue Flecken, auch bereits bei kleineren Stößen
  • Spannungsgefühl in den betroffenen Stellen
  • Schmerzen durch Schwellungen und Blutergüsse
3. Die Ursachen

Gründe für Lipödeme

Die Ursachen für das Krankheitsbild sind unklar. Anzunehmen sind genetische Veranlagung sowie hormonelle Ursachen. Ein Lipödem tritt oft erstmals nach der Pubertät auf; auch Schwangerschaft oder Wechseljahre können Auslöser für die Fettverteilungsstörung sein. Das Unterhautfettgewebe fühlt sich verdickt an. Übergewicht ist keine Ursache für Lipödeme, ist aber für den Krankheitsverlauf keineswegs förderlich. Je nachdem, in welchem Stadium sich Patientinnen befinden, gehören für viele die Kompressionstherapie gegen die Beschwerden und das Tragen von Kompressionsstrümpfen zum Alltag. 

4. Unsere Methode

Methoden für die Lipödem-Therapie

Bei Lipödemen stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Wahl: Zum einen können und sollten Sie selbst dem Krankheitsverlauf mittels Bewegung und gesunder Ernährung entgegenwirken. Zum anderen ist eine Entstauungstherapie bzw. eine Lymphdrainage beim Physiotherapeuten eine weitere Möglichkeit, die Sie nutzen können. Eine andere Variante ist die Liposuktion (Fettabsaugung), die in den Moser Kliniken angeboten wird.


In den Moser Kliniken stehen Ihnen für die Liposuktion bei Lipödem erfahrene Ärzte zur Seite. „Wir verwenden üblicherweise die Vibrations-Technik und injizieren vorher eine Tumeszenz-Flüssigkeit in das Fettgewebe, um möglichst sanft ein perfektes Ergebnis für Patientinnen und Patienten zu erzielen und ihre Beschwerden zu lindern“, betont Facharzt Hans-Jürgen Rabe. 

Das können Sie selbst tun

Um das Risiko und einen weiteren Fortschritt der Erkrankung einzudämmen, sind gesunde Ernährung und Sport die Grundpfeiler. Zudem werden dadurch Wasseransammlungen in den betroffenen Stellen verhindert. Sehen Sie allerdings von ruckartigen Bewegungen und gezieltem Muskelaufbau in den betroffenen Regionen ab! Oft hilft das Tragen von Kompressionsstrümpfen. Im nächsten Schritt geht es um die lymphologische Abklärung durch den erfahrenen Arzt. 

Lymphdrainage beim Physiotherapeuten

Die Lymphdrainage ist eine weitere Möglichkeit bei Lipödemen. Diese wird üblicherweise vom Physiotherapeuten oder Masseur durchgeführt. Weil die Erkrankung mehr Lymphflüssigkeit produziert, muss das Gewebe entstaut werden; die unterstützende Kompression verschafft dem Betroffenen Erleichterung. Die Lymphdrainage kann eine gewisse Umfangreduzierung der betroffenen Körperteile erreichen sowie die Symptome und Schmerzen oft deutlich lindern.

Lipödem-Behandlung durch Liposuktion

Durch gezielte Absaugung von Fett in den betroffenen Körperteilen (z.B. bei der Fettabsaugung an den Oberschenkeln) können Lipödeme ebenfalls behandelt werden. Dabei wird das krankhaft veränderte Fettgewebe vom Facharzt chirurgisch – durch unterschiedliche Methoden der Liposuktion – entfernt.

Die Methoden für Liposuktion: 

  • Vibrations-Technik
  • Wasserstrahl-Technik
  • Laser-Technik
  • Ultraschall-Technik
5. Wissenswert

Gut zu wissen

Wichtig beim Behandeln von Lipödemen ist die Unterscheidung, ob es sich tatsächlich um ein Lipödem und nicht um ein Lymphödem handelt. Ein Lymphödem entwickelt sich im Gegensatz zu einem Lipödem aus einer Störung im Transportsystem der Lymphgefäße. Dabei wird das Gewebe etwa mit Eiweiß oder Wasser belastet, das nicht mehr abtransportiert werden kann.


Die Symptome eines Lymphödems zeigen sich durch Schwellungen und Veränderungen des Gewebes. Diese Störung kann angeboren sein, kann aber auch durch äußere Einwirkungen wie Verletzungen oder Entzündungen entstehen. Ebenfalls möglich ist, dass sich zum bestehenden Lipödem ein Lymphödem bildet; in diesem Fall spricht man von einem Lipolymphödem. Um die richtige Therapie zu finden, ist eine genaue Abklärung des Krankheitsbildes essentiell; hier kann der Lymphologe helfen. Die Erkrankung des Lipödems zeigt sich übrigens in drei Stadien, auch Mischformen mit Adipositas sind möglich

6. Behandlungsablauf

So läuft Ihre Lipödem-Behandlung ab

Erstberatung

medizinische Beratung mit dem Facharzt zur Klärung aller Fragen, Möglichkeiten, Anforderungen.

OP-Vorbereitung

Untersuchung mittels kleinem Blutbild sowie ggf. weiteren diagnostischen Maßnahmen.

Anästhesie

Betäubung oder Narkose, um einen künstlichen schmerzfreien Tiefschlaf herbeizuführen

OP-Dauer

Eine Liposuktion erfolgt in der Regel in ca. 1 - 3 Stunden.

Klinik-Aufenthalt

max. 1 Tag stationär

Gesellschaftsfähig

im Regelfall nach einigen Tagen

Unterstützende Bandagen

Zusätzlich zum Verband tragen Sie die ersten Wochen eine spezielle Kompressionshose, die nur zum Duschen entfernt werden sollte.

Fit für die Arbeit

Nach einer Woche – vermeiden Sie alle Betätigungen, die Sie beanspruchen.

Fit für Sport

nach ca. 6 Wochen 

7. FAQ

Ihre Fragen für eine Liposuktion in den Moser Kliniken

Was ist ein Lipödem?

Ein Lipödem ist eine Fettverteilungsstörung, auch als "Reiterhosensyndrom" bekannt. Die symmetrische Störung kann an den Extremitäten auftreten. Meist sind beide Körperseiten betroffen und fast immer tritt diese nur bei Frauen auf. Darüber hinaus wird das Lipödem oft von einer Wassereinlagerung (Ödem) begleitet.

Wo kann ein Lipödem auftreten?

Die Schwellungen und Einlagerungen treten vor allem an den Beinen auf: meist betrifft die Erkrankung die Oberschenkel ab der Hüfte; ist sie weiter fortgeschritten, sind auch die Unterschenkel bis zu den Sprunggelenken betroffen. Zusätzlich können hierbei auch die Arme beeinträchtigt sein.

Wer diagnostiziert ein Lipödem? 

Ein Facharzt stellt die Diagnose: Am besten, Sie suchen einen Venenarzt (Phlebologe), Gefäßspezialisten, Dermatologen oder Lymphologen auf. Gerne beraten wir Sie weitergehend in den Moser Kliniken.

Welche Lipödem-Behandlungen gibt es? 

Beschwerden lassen sich gerade zu Beginn der Erkrankung durch verschiedene Therapien behandeln: manuelle Lymphdrainage, Kompressionstherapie, Bewegungstherapie, medizinische Hautpflege, etc. können Linderung schaffen. Eine dauerhafte Behandlung kann nur operativ durch eine Liposuktion (Fettabsaugung) erfolgen.

Wann muss ein Lipödem operiert werden?

Es gibt drei Stadien dieser schmerzhaften Erkrankung. Vor allem im 2. und 3. Stadium nimmt der Leidensdruck der betroffenen Frauen zu; da ein Lipödem nicht heilbar ist, kann nur die OP dauerhaft Abhilfe schaffen.

Zahlt die Krankenkasse die Kosten einer Lipödem-Behandlung?

Lange war es so, dass Krankenkassen die Liposuktion (Fettabsaugung) als Methode für die Lipödem-Behandlung nicht anerkannt haben und somit die Kosten selbst zu tragen waren. Hier ist allerdings anzumerken, dass nun für Patientinnen in Stadium 3 Zuschüsse bzw. eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse möglich sind. Gerne bespricht der behandelnde Facharzt der Moser Kliniken die Kosten, die Kostenübernahme sowie eventuelle Finanzierungsmöglichkeiten im persönlichen Gespräch mit Ihnen. Auch für den Fall, dass Sie unter Adipositas leiden.

Was kostet eine Lipödem-Behandlung?

In den Moser Kliniken wird die Lipödem-Behandlung ab 2.750 € für eine Zone (mittels Liposuktion) durchgeführt. Kennen Sie unser Finanzierungsmodell BeautyPay bereits? Gerne beraten wir Sie zu einer unkomplizierten und flexiblen Ratenzahlung.

Kommt das entfernte Fett nach der Lipödem-Liposuktion zurück?

Grundsätzlich ist die Entfernung der Fettzellen mittels Liposuktion dauerhaft. Meist kann jedoch nicht das gesamte Fettgewebe entfernt werden, was eine weitere Zunahme der krankhaften Fettzellen zur Folge hat. Da allerdings deutlich weniger Fettgewebe vorhanden ist, geschieht die Zunahme der kranken Fettzellen wesentlich langsamer als vor der Liposuktion.

Fettabsaugung als Therapie bei Lipödem?

Ja, sie ist eine mögliche Variante bei Lipödem.

Wann sollte die Liposuktion bei Lipödem durchgeführt werden?

Lymphdrainage sowie ein gesunder Lebensstil helfen, solange diese Methoden regelmäßig zur Anwendung kommen. Eine dauerhafte Verminderung des Lipödems bringen diese Methoden allerdings nicht, dann ist eine Liposuktion bei Lipödem anzudenken. Gerne berät Sie der Facharzt Ihres Vertrauens in den Moser Kliniken in Ihrem konkreten Fall. 

Wann kann ich nach einer Lipödem-Behandlung wieder Sport machen?

Warten Sie jedenfalls 6 Wochen nach dem Eingriff ab und vermeiden Sie ruckartige Bewegungen in den behandelten Bereichen. Mit Sport oder gar einem Muskelaufbau im Fitness-Center müssen Sie erstmal für mehrere Wochen pausieren. Leichte Bewegungen wie Spazierengehen sind nach rund 2 bis 3 Wochen wieder erlaubt.

Gibt es bestimmte Dinge, dich ich nach der Lipödem-Behandlung durch Liposuktion beachten sollte?

Die Fachärzte der Moser Klinken haben dazu folgenden Rat: Nehmen Sie sich mindestens eine Woche Zeit für die Heilung. Vermeiden Sie 6 Wochen lang anstrengende Tätigkeiten. Achten Sie auch danach besonders darauf, keine ruckartigen Bewegungen durchzuführen. Das Endergebnis der Liposuktion wird nach rund drei Monate nach dem Eingriff sichtbar.

Wie lange ist man nach einer Lipödem-OP krank geschrieben?

Über den genauen Zeitraum der Arbeitsunfähigkeit gibt Ihnen der behandelnde Arzt Auskunft, da auch die Art der Ausübung Ihrer Arbeit eine Rolle spielt. Bei einer körperlich anstrengenden Arbeit wird der Krankenstand möglicherweise länger andauern. Im Regelfall ist mit rund 2 bis 7 Tagen Ausfall zu rechnen. Allerdings spielt auch eine Rolle, ob die OP aus medizinischen Zwecken erfolgen muss: Ist die Arbeitsunfähigkeit nämlich selbst "verschuldet", entfällt der Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall.

8. Erfahrungsberichte

Das sagen unsere Kundinnen


Menschen, die unter Lipödemen leiden, gehen oft den Weg über die Schönheitschirurgie, um eine möglichst dauerhafte Lösung ihres Problems zu finden. Die Moser Kliniken vereinen alles unter einem Dach – von höchsten Klinikstandards über freundliche Betreuung bis hin zu hoher medizinischer Kompetenz.

Meine zweite positive Erfahrung!
Anna Maria J., 37

Bereits zum zweiten Mal begab ich mich in die professionellen Hände der Fachärzte in den Moser Klinken. Und wieder bin ich zufrieden! Mein Lipödem schränkte mich sehr ein, ich fand mich selbst nicht mehr schön. Dank der Fettabsaugung bin ich großteils schmerzfrei und zeige mich sogar wieder im Bikini!

Beste Betreuung und Beratung!
Charlotte O., 35

Dr. Allan nahm sich vom ersten Gespräch an viel Zeit für mich und klärte mich detailliert über die Methoden, die Probleme von Lipödemen und alle Risiken auf. Er begleitete mich während meiner Behandlung professionell und sehr menschlich. Das rechne ich ihm hoch an – und bin nun endlich wieder zufrieden mit mir!

9. Kosten und Finanzierung

Was kostet eine Lipödem-Liposuktion?

Je nach Schweregrad des Lipödems und den betroffenen Stellen sind die Anforderungen von Person zu Person unterschiedlich. Eine genaue Kostenaufstellung erfolgt in den Moser Klinken beim unverbindlichen Erstgespräch, da der Facharzt hier das Krankheitsbild untersucht und die individuell passende Methode wählt. Um Ihnen jedoch einen allgemeinen Richtwert zu geben, finden Sie hier einen ungefähren Kostenrahmen für die Fettabsaugung zur Lipödem-Behandlung:

Im Preis inklusive
  • Qualifizierte Erstberatung durch den Facharzt
  • Alle Behandlungs-, Kontroll- und Nachsorgetermine
  • Kompressionswäsche
Gesamtkosten ab:€ 2.750 für 1 Zone, 
exkl. Narkose und Übernachtung
beautyPay
0% Finanzierung
Finanzieren Sie Ihre Schönheit mit beautyPay
Jetzt informieren

beautyPAY: Schön für das Leben in Ratenzahlungen

So finanzieren Sie sich Ihre Schönheit – mit beautyPAY! Im Allgemeinen müssen Sie für eine Schönheitskorrektur selbst die Behandlungskosten übernehmen, da Krankenkassen nicht für ästhetische Eingriffe aufkommen. Begleichen Sie die Kosten doch einfach in bequemen Ratenzahlungen! Die Moser Kliniken bieten individuelle und unbürokratische Finanzierungsmodelle zu Sonderkonditionen. Erfahren Sie hier mehr zur Fettabsaugung auf Raten.

Sie interessieren sich  für ein Beratungsgespräch?

Dieses wird in den Moser Kliniken stets von Ihrem behandelnden Facharzt durchgeführt und ist absolut unverbindlich. Wir nehmen uns Zeit für alle Ihre Fragen!

Jetzt Termin vereinbaren
10. Ihre Fachkliniken

Unsere Kliniken für Ihre Lipödem-Behandlung

11. Ähnliche Themen

Erfahren Sie mehr zum Thema Fettabsaugung