Inhalt:

Fragen & Antworten

Welche Gefahren können sich durch auslaufende Silikonimplantate ergeben?

Gefahren durch auslaufende Silikonimplantate sind ein Mythos und absolut unwahr. Der Körper bildet um jeden Fremdkörper eine Hülle aus Bindegewebe, er kapselt ihn also ab. Selbst bei ehemals verwendeten Implantaten der ersten Generation, die mit Silikonöl gefüllt waren und durch Materialermüdung Risse bildeten, wurde das Silikonöl durch die körpereigene Hülle im Implantatfach gehalten. Heutige Implantate, die seit mehr als 20 Jahren bewährt sind, enthalten anstelle von Öl ein Silikongel – da kann nichts mehr auslaufen, das Gel bleibt auch ohne Hülle beisammen!

Detailinformationen zu Methoden und Behandlungsabläufen bei Brustimplantaten:



Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind.
Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren