Inhalt:

Gegen Schwitzen

Bei der intradermalen Therapie, der Unterspritzung gegen Schwitzen, wird der Wirkstoff Botox (botulinum toxin) in die  Achselhaut injiziert, wo sich die Schweißdrüsen befinden (dies entspricht in etwa dem behaarten Bereich). Dadurch wird die Tätigkeit der Drüsen eingeschränkt und das übermäßige Schwitzen auf ein normales Maß reduziert. 

Da die Wirkung dieser Behandlungsform nicht dauerhaft ist, muss die Therapie jeweils nach acht bis zwölf Monaten wiederholt werden. 

01Erstberatung
Bei der medizinischen Fachberatung in der Moser Klinik werden Ihr Wunsch und die Behandlungsmöglichkeiten abgeklärt.
Operations-
vorbereitung02
Keine erforderlich.
03Anästhesie
Nicht notwendig
Operations-
dauer04
Die Behandlung erfolgt in ca. 15 Minuten.
05Klinik-
aufenthalt
Ambulante Behandlung
Gesellschafts-
fähig06
Im Regelfall gleich nach der Behandlung.
07Fit für die Arbeit
Sie können Ihre Arbeit sofort wieder aufnehmen.
Sport08
1 Tag nach der Behandlung ist uneingeschränkter Sport wieder möglich.

CMS
Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind.
Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren