Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns an:

Augsburg
Rückruf vereinbaren
Bonn
Rückruf vereinbaren

Inhalt:

Gegen Schwitzen

Bei der intradermalen Therapie, der Unterspritzung gegen Schwitzen, wird der Wirkstoff Botox (botulinum toxin) in die  Achselhaut injiziert, wo sich die Schweißdrüsen befinden (dies entspricht in etwa dem behaarten Bereich). Dadurch wird die Tätigkeit der Drüsen eingeschränkt und das übermäßige Schwitzen auf ein normales Maß reduziert. 

Da die Wirkung dieser Behandlungsform nicht dauerhaft ist, muss die Therapie jeweils nach acht bis zwölf Monaten wiederholt werden. 

„Mir läuft der Achselschweiß derart, dass ich nur schwarze Sachen tragen kann, alles andere ist mir peinlich. Was kann man tun?“
Diese sogenannte Hyperhidrosis axillaris kann sehr wirksam mit Botulinumtoxin (Botox) behandelt werden. Bei dieser Botox-Unterspritzung gegen Schwitzen wird in bestimmten Abständen in die Achselhaut eine winzige Menge des Toxins injiziert. Das Schwitzen kommt somit zum Stillstand. Die Wirkung hält 6 bis 8 Monate an. Alternativ dazu kann als dauerhafte Lösung eine operative Entfernung der Schweißdrüsen vorgenommen werden.

„Ich habe immer schweißnasse Hände, das ist mir äußerst unangenehm. Ist das behandelbar?“
Der übermäßigen Schwitzneigung bei Handinnenflächen und Fußsohlen kann mit Botulinumtoxin (Botox) entgegengewirkt werden. Bei der Botox-Unterspritzung gegen Schwitzen wird der Wirkstoff in viele Punkte der Region in die Haut injiziert, was in der Folge die Schweißproduktion auf ein normales Ausmaß reduziert.

01Erstberatung
Bei der medizinischen Fachberatung in der Moser Klinik werden Ihr Wunsch und die Behandlungsmöglichkeiten abgeklärt.
Operations-
vorbereitung02
Keine erforderlich.
03Anästhesie
Nicht notwendig
Operations-
dauer04
Die Behandlung erfolgt in ca. 15 Minuten.
05Klinik-
aufenthalt
Ambulante Behandlung
Gesellschafts-
fähig06
Im Regelfall gleich nach der Behandlung.
07Fit für die Arbeit
Sie können Ihre Arbeit sofort wieder aufnehmen.
Sport08
1 Tag nach der Behandlung ist uneingeschränkter Sport wieder möglich.

CMS