Inhalt:

Starkes Schwitzen muss nicht sein

Die Moser Kliniken schaffen Abhilfe bei Transpirationsproblemen

Übermäßiges Schwitzen kann für Betroffene zu einer Belastung im Alltag werden. Die Lebensqualität wird enorm eingeschränkt und das Krankheitsbild kann sich auf das soziale Leben des Patienten auswirken. In den Moser Kliniken wartet die Lösung auf alle Betroffenen: Durch zwei unterschiedliche Methoden kann starkes Schwitzen reduziert werden und Sie werden sich zukünftig in Ihrer Haut wieder wohlfühlen. Sie haben Fragen? Bei einem persönlichen Beratungsgespräch in einer unsere Kliniken in Augsburg oder Bonn klären wir die Methoden und die Vorgehensweise, natürlich individuell auf Sie abgestimmt, ab.

Tabuthema Transpirationsproblem: Krankheitsbild starkes Schwitzen

Übermäßige Schwitzneigung, auch Hyperhidrose genannt, zeigt sich an einer vermehrten Schweißbildung bei Händen, Achseln, Stirn, Fußsohlen und Kopf. Folge davon sind Schweißränder auf der Kleidung und Geruchsbildung. Das tritt bei Betroffenen vermehrt auf, und das sogar, wenn keine körperliche Betätigung vorliegt. Dieses Problem wird für die Betroffenen zur Belastungsprobe im Alltag. Der Kontakt zu anderen Menschen  ist oft mit einem Gefühl der Scham verbunden, man versucht Schweißränder zu verstecken, mit Deo dem starken Schwitzen entgegen zu wirken und schränkt auch körperliche Aktivitäten ein, um nicht noch mehr zu schwitzen.

Die Methoden zur Behandlung von starkem Schwitzen

Bei Moser haben Sie die Wahl aus zwei Behandlungsmethoden:

  • Unterspritzung: Der Wirkstoff Botox wird in die Achselhaut injiziert, um die Tätigkeit der Drüsen einzuschränken und starkes Schwitzen auf ein Normalmaß zu reduzieren. Diese Methode ist nicht dauerhaft und muss nach acht bis zwölf Monaten wiederholt werden.
  • Entfernung der Schweißdrüsen: Für die operative Entfernung von Schweißdrüsen gibt es drei Möglichkeiten:
            • Kürettage: Dabei werden durch kleine Schlitze in der Achselhaut die Schweißdrüsen mitsamt dem Fettgewebe abgeschabt.
            • Fettabsaugung: Durch eine oberflächliche Fettabsaugung werden die Schweißdrüsen ähnlich wie bei der Kürettage entfernt.
            • Exzision: Diese umfasst die komplette Entfernung der schweißdrüsentragenden Achselhaut – durchgeführt unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose.

Die Behandlungskosten von Eingriffen gegen Transpirationsprobleme

Bevor die Entscheidung einer Behandlung von starkem Schwitzen getroffen wird, steht die Frage nach den Kosten im Raum. Die Moser Kliniken bieten hierfür keine pauschalen Preislisten an. Denn der Eingriff beziehungsweise die Behandlung muss individuell auf den Patienten abgestimmt werden. Aus den Anforderungen und dem Umfang der Behandlung resultieren schließlich die Kosten. Wer interessiert ist, die Kosten in flexiblen Raten zu zahlen, greift auf das unbürokratische Finanzierungsmodell von Moser, beautyPAY, zurück.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin – senden Sie dafür Ihre unverbindliche Anfrage. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

 

Moser Klinik Augsburg

» Kontakt aufnehmen Moser Klinik Augsburg
Ärztliche Leitung, Facharzt Dr. med. Daniel F. Wallstein
+49 821 667878

Friedberger Straße 153
86163 Augsburg
augsburg@moser-kliniken.de

Öffnungszeiten:
Mo.-Do.:8:00 - 18:00 Uhr
Fr.:8:00 - 16:00 Uhr
Plastische & Ästhetische Chirurgen
in Augsburg auf jameda
5,0 von 5 Sternen bei 118 Bewertungen auf jameda

Moser Klinik Bonn

» Kontakt aufnehmen » Termin vereinbaren Moser Klinik Bonn
Ärztliche Leitung, Facharzt Hans-Jürgen Rabe
+49 228 313210

Im Mühlenbach 2
53127 Bonn
bonn@moser-kliniken.de

Öffnungszeiten:
Mo.-Do.:8:00 - 18:00 Uhr
Fr.:8:00 - 16:00 Uhr
Bewertung wird geladen...
Plastische & Ästhetische Chirurgen
in Bonn auf jameda
5,0 von 5 Sternen bei 18 Bewertungen auf jameda

CMS
Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind.
Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren