Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns an:

Augsburg
0821 667878
Bonn
0228 313210

Inhalt:

Schön und schlank ins Frühjahr: So kann auch Ihr Schönheitstraum wahr werden.

Winter ade – endlich steigen die Temperaturen und mit den ersten Sonnenstrahlen auch Lebensfreude und Figurbewusstsein. Doch der Dämpfer folgt oft schneller als gedacht: Lästige Speckröllchen, bisher hinter dicken Winterklamotten geschickt kaschiert, lassen sich plötzlich in engen Shorts und T-Shirts kaum noch verbergen ...

 

Augsburg/Bonn, April 2015: „Vor allem Fettabsaugungen sind  gefragt, wenn Figur und Gewicht im Frühjahr mit dem Idealbild beim besten Willen nicht mehr mithalten können“, weiß Dr. med. Rolf Vohs, Plastischer Chirurg und ärztlicher Leiter der Moser-Klinik in Augsburg, aus jahrzehntelanger Praxis.

Ca. zwei bis drei Stunden dauert der Eingriff unter lokaler Betäubung oder im Dämmerschlaf – und hässliche Schönheitsmakel wie die weibliche Reiterhose oder männliche „Schwimmringe“ sind für alle Zeiten verschwunden. „Abgesaugte Fettzellen wachsen nicht mehr nach“, betont Dr. Vohs. Was jedoch nicht bedeutet, dass sich die überschüssigen Pfunde beim fortgesetzten Schlemmen nicht an anderer Stelle breitmachen             

Auf die leichte Schulter nehmen sollte man eine Fettabsaugung auf keinen Fall. Seriöse Fachärzte befürworten Liposuktionen nur bei äußerst hartnäckigen Fettpolstern, die trotz intensiven Ausgleichsports und bewusster Ernährung nicht schwinden wollen. „In diesen Fällen setzt der Fettabbau erst nach extremen gesundheitsschädlichen Hungerkuren ein. Deshalb ist hier die plastische Chirurgie sinnvoll,“ erläutert Dr. Vohs.

Sanfte Faltenbehandlungen mit System

Auch Faltenbehandlungen haben im Frühjahr Konjunktur. Gefragt ist auch hier fachärztliche Kompetenz. Denn: Ob Mimik-, Nasolabial- oder Trockenheitsfalten – jede Falte ist anders in Aufbau, Ursache und Entstehung und benötigt deshalb eine individuelle Methode der Bekämpfung. Wirksam entgegenwirken lässt sich dem Alterungsprozess an Augen und Wangen beispielsweise durch die Mesotherapie. Per Mikroinjektion wird ein hoch dosierter „Mix“ aus Mineralstoffen, Vitaminen sowie vor allem Hyaluron gleichmäßig auch in tieferen Hautschichten verteilt. Das sichtbare Resultat: Die Kollagensynthese wird wirksam angeregt, die Haut kann wieder erheblich mehr Wasser speichern und füllt sich auf. Es kommt zu einer wesentlichen Verbesserung der Bindegewebsstruktur und damit zu einer sichtbaren Verjüngung von Gesicht und Wangen, Dekolleté und Hals.

Brustkorrekturen vom Kompetenzteam

Wenn die Badesaison naht, stehen auch Brustkorrekturen ganz oben auf der ästhetischen Wunschliste. Doch nicht nur Brustvergrößerungen liegen im Trend, wie viele Medienberichte vermuten lassen. „Viele Frauen leiden unter zu großen Brüsten“, schreibt die Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC) auf ihrer Homepage. Was viele nicht wissen: Laut DGPRÄC zeigen Studien, dass bereits eine relativ geringe Brustverkleinerung von 250 Gramm Gewebe den Patientinnen eine erhebliche Verbesserung der Lebensqualität bringt.

Dies bestätigt auch eine aktuelle Studie der Universität von Ohio: „Forscher belegten, dass Frauen nach der Operation viel zufriedener waren mit dem Aussehen der Brust, aber auch mit ihrem körperlichen, seelischen und sexuellen Wohlbefinden“, berichtet das renommierte Gesundheitsportal Onmeda. Und weiter: „Ihr Bewegungsradius hatte sich vergrößert, Rückenschmerzen und Nackenverspannungen waren weg, die Frauen schliefen besser.“

Schön für das Leben

Schönheitsoperationen sind Vertrauenssache. Egal ob Brustkorrektur oder Problemzonen rund um Bauch, Beine und Po – die erfahrenen Plastischen Chirurgen der Moser Kliniken garantieren Ihnen individuelle Lösungen nach Maß. Gerne beraten wir Sie in einem unverbindlichen Gespräch. >> Kontakt

 

« Zurück zur News-Übersicht...