Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns an:

Augsburg
0821 667878
Bonn
0228 313210

Inhalt:

Männerbrust wegbekommen

Männerbrüste loswerden - sicher und zuverlässig

Gynäkomastie ist eine feminin wirkende Vergrößerung der Brust. In etwa jeder zweite Mann leidet darunter und sucht nach Wegen, die Männerbrust wegzubekommen. Die Experten der Moser Kliniken stehen mit Expertise, Erfahrung und bester Beratung zur Seite und helfen, mittels modern ästhetischer Chirurgie die ideale Lösung für eine dauerhafte Korrektur zu finden. Holen Sie sich alle nötigen Informationen bei einem unverbindlichen Beratungsgespräch in den Moser Kliniken in Bonn oder Augsburg!

Ursachen für Männerbrüste

Viele Betroffene wünschen sich ihre Männerbrust weg – und zwar dauerhaft. Die Gründe für eine vergrößerte, fast weibliche Brust beim Mann sind dabei unterschiedlich:

  • Lebensphasen wie Neugeborenengynäkomastie, Pubertätsgynäskomastie, Altersgynäskomastie
  • Gewichtszunahme
  • Hormonstörungen durch Grunderkrankungen oder Medikamente
  • Vererbung
  • chronische Erkrankungen
jetzt Kontakt aufnehmen

 

Männerbrust wegbekommen: dauerhafte Hilfe in den Moser Kliniken

Bei Gynäkomastie handelt es sich um eine Schwellung der männlichen Brustdrüse sowie einen Fettüberschuss. Die Betroffenen fühlen sich mit dieser geschwollenen Brust unwohl. In den Moser Kliniken empfehlen die Experten je nach Befund zwei unterschiedliche Methoden bei der Durchführung einer Gynäkomastie-OP:

Fettabsaugung: Diese Variante wird am häufigsten bei Gynäkomastie angewendet. Dabei wird durch winzige Schnitte in der Peripherie der Brust eine Betäubungsmittellösung ins Fettgewebe injiziert. Nach der Einwirkzeit von einer halben Stunde kann das Gewebe abgesaugt werden.
Hinweis: Diese Variante eignet sich lediglich bei einer übermäßigen Fettansammlung, sofern kein Hautüberschuss besteht. Sie wird ambulant unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Anschließend muss der Patient vier Wochen lang eine Kompressionsbandage tragen.

Andromastektomie: Wird neben dem Fettüberschuss noch ein deutlich tastbarer Drüsenkörperrest festgestellt, ist die Andromastektomie die geeignete Variante. Hierbei wird durch einen halbmondförmigen Schnitt am Unterrand des Warzenhofes Drüsen- und Fettgewebe entfernt und, wenn nötig, auch eine Hautstraffung durchgeführt.
Hinweis: Dieser Eingriff geschieht unter Vollnarkose. Nach dem Eingriff sollte zwei Wochen lang ein Kompressionsgurt getragen und körperliche Anstrengung, insbesondere Sport, vermieden werden.

Folgen von Gynäkomastie: Darum muss die Männerbrust weg

Viele Betroffene fühlen sich durch die vergrößerte Brust im eigenen Körper unwohl. Einige akzeptieren den Makel, andere schämen sich für Ihren Körper und verhüllen ihn und wieder andere isolieren sich komplett von ihrer Umgebung. Die Experten in den Moser Kliniken können Ihnen helfen, Ihre Männerbrust wegzubekommen. Vereinbaren Sie einfach einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch, um sich über die Möglichkeiten und Risiken eines solchen Eingriffs aufklären zu lassen.

Moser Klinik Augsburg

» Kontakt aufnehmen Moser Klinik Augsburg
Ärztliche Leitung, Facharzt Dr. med. Daniel F. Wallstein
+49 821 667878

Friedberger Straße 153
86163 Augsburg
augsburg@moser-kliniken.de

Öffnungszeiten:
Mo.-Do.:8:00 - 18:00 Uhr
Fr.:8:00 - 16:00 Uhr
Ärzte
in Augsburg auf jameda
5,0 von 5 Sternen bei 118 Bewertungen auf jameda

Moser Klinik Bonn

» Kontakt aufnehmen Moser Klinik Bonn
Ärztliche Leitung, Facharzt Hans-Jürgen Rabe
+49 228 313210

Im Mühlenbach 2
53127 Bonn
bonn@moser-kliniken.de

Öffnungszeiten:
Mo.-Do.:8:00 - 18:00 Uhr
Fr.:8:00 - 16:00 Uhr
Bewertung wird geladen...
Plastische & Ästhetische Chirurgen
in Bonn auf jameda
5,0 von 5 Sternen bei 18 Bewertungen auf jameda

CMS