Inhalt:

Fragen & Antworten

Welche Gefahren können sich mit Botox ergeben?

Nein. Botox wird z. B. bei spastischen Muskel-Erkrankungen schon seit Jahrzehnten in ungleich höheren Dosen eingesetzt. Die Dosis bei der Faltenbehandlung in Form einer Botoxunterspritzung ist im Vergleich dazu absolut vernachlässigbar. Allerdings ist zu beachten, dass der Wirkstoff bei bestimmten Erkrankungen der Muskulatur und des Nervensystems nicht angewendet werden darf.

Finden Sie hier Detailinformationen zu Methoden & Behandlungsablauf der Mimikfalten-Behandlung.



Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind.
Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren