Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns an:

Augsburg
Rückruf vereinbaren
Bonn
Rückruf vereinbaren

Inhalt:

Aktuelle Studie über Trends bei med. Schönheitsbehandlungen

"Sanfte Behandlungen" liegen bei medizinischen Schönheitskorrekturen voll im Trend. Dies bestätigt eine aktuelle Studie der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC). Demnach lag der Anteil nichtinvasiver Behandlungen 2015 noch bei 25 Prozent und stieg 2016 deutlich auf 40 Prozent an. Im operativen Bereich ist die Brustvergrößerung, gefolgt von der Augenlidbehandlung, weiterhin am beliebtesten.

Ästhetische Schönheits-Behandlungen sind längst kein Tabu mehr

Dass Faltenunterspritzungen, Botox & Co. so beliebt sind, hat für Dr. Daniel Wallstein, den ärztlichen Leiter der Moser Klinik Augsburg, eine einfache Erklärung: "Ohne stationären Aufenthalt, weitestgehend schmerzfrei ambulant durchgeführt, erfolgen derartige Schönheitskorrekturen für die Patientinnen praktisch ohne Einschränkungen. Sie können unmittelbar nach der Behandlung die Klinik verlassen und sind wieder fit für den Alltag."

Nicht selten zählen die Beiseitigung kleiner Makel (z. B. Falten & Fältchen) oder das Aufspritzen der Lippen zum persönlichen Lifestyle. Das gönnt man sich. Und immer häufiger wird auch im Freundes- und Bekanntenkreis tabulos darüber gesprochen.


Interesse an operativen Eingriffen ist ungebochen.

OPs nehmen überwiegend Frauen (87 %) in Anspruch, aber seit einigen Jahren nimmt der Anteil jener Männer, die eine medizinische Behandlung für Ihre Schönheit durchführen lassen, stetig zu. "Während bei Frauen Brust-OPs und Augenlidkorrekturen am häufigsten erfolgen, wünschen sich Männer neben Lidstraffung und Gynäkomastie-Korrekur immer häufiger auch eine Haartransplantation", sagt Dr. Wallstein.

"Nicht jeder Wunsch ist erfüllbar. In der Beratung nein zu sagen, ist Teil unserer Verantwortung."

Die Enttabuisierung ist grundsätzlich zu befürworten, lässt die Möglichkeiten der ästhetischer Medizin aber oft grenzenlos erscheinen. "Nicht jede Behandlung kommt für jede Patientin und jeden Patienten in Frage. Darum ist ein gründliches, fundiertes Gespräch mit dem Facharzt für den Erfolg einer Behandlung äußerst wichtig. Schließlich sollen sich Patientinnen und Patienten mit dem Ergebnis absolut wohl fühlen", sagt Dr. Wallstein, der die Interessenten immer persönlich berät.

« Zurück zur News-Übersicht...